Herzlich Willkommen …

… in der Praxis für Physiotherapie – Ina Jerghoff!

Wir begrüßen Sie in unserer barrierefreien Praxis!

Ein Team bestehend aus Frau Jerghoff, Frau Busshuven, und Frau Reusmann steht Ihnen in einem breiten Zeitspektrum zur Verfügung.

Neurologisch, orthopädisch und chirugische Erkrankungen umfassen unseren Arbeitsbereich.

Neben der Physiotherapie auf ärztliche Verordnung können Sie zusätzlich unser Angebot im Präventivsektor in Anspruch nehmen: Massagen, Personaltraining und die Wirbelsäulengymnastik  in Gruppen (für gesetztlich Versicherte von den Krankenkassen bezuschusst).

Wir machen Sie wieder fit!

Ausgangsbeschränkungen und Notfallbehandlung in der Physiotherapie: Wir klären auf!

Können Patienten weiterhin zur Physiotherapie kommen?

Ja, denn jeder Arzt, der aktuell eine Verordnung über Physiotherapie ausstellt, wird in der momentanen Situation neben der Frage, ob eine Behandlung medizinisch notwendig ist, auch abwägen, ob eine Behandlung mit Blick auf mögliche Infektionsrisiken dringend erforderlich oder aufzuschieben ist. 

Bleiben die Physiotherapie-Praxen weiterhin geöffnet?

Ja, nach Aussage der Bundesregierung sollen alle medizinischen Einrichtungen weiterhin geöffnet bleiben. Ein Blick ins europäische Ausland zeigt, dass der Bedarf an Therapieangeboten im ambulanten Bereich bei einem Anstieg der Covid-19-Patienten, die stationär versorgt werden müssen zunimmt, da andere Patientengruppen (z.B. Unfallpatienten) nicht mehr stationär versorgt werden können.

Was bieten wir an, was mussten wie einstellen?

Aufgrund der aktuellen Situation und den behördlichen Anweisungen gelten seit dem 16.03. 2020 bis auf Weiteres bei uns folgende Regelungen:

  • Alle Kursangebote werden ausgesetzt.

Der eigentliche Praxisbetrieb bleibt bestehen. Das heißt, dass die Leistungsabgabe bei ärztlich verordneter Therapie für Personen ohne Infektionsanzeichen regulär fortgeführt wird.

Wer soll zu Hause bleiben?

Wir möchten Patienten mit Infektionszeichen bitten, die Praxis erst wieder aufzusuchen, wenn sie symptomfrei sind.

Patienten, die aktuell aus Italien, Österreich, der Schweiz und aus allen ausgewiesenen Risikogebieten zurückgekehrt sind, bitten wir erst nach der vom Bundesgesundheitsministerium empfohlenen zweiwöchigen Quarantäne die Praxis wieder aufzusuchen.

Weiterhin möchten wie Sie bitten auf Begleitpersonen – außer in einer assistierenden Funktion – zu verzichten. Das gilt auch für Kinder aufgrund fehlender Betreuung.

Was tun wir für Sie und für uns, das Risiko einer Ansteckung zu minimieren?

  • Alle Mitarbeiter/Innen halten sich an die angeordneten Regelungen (Heimkehrer aus I,A,  Ch und den ausgewiesenen Risikogebieten bleiben in häuslicher Quarantäne, ebenso bereits bei Kontakt mit potentiell Infizierten).
  • Unserer schon immer gründlichen Händehygiene schenken wir noch mehr Aufmerksamkeit.
  • Es erfolgen auch während des Praxisbetriebes regelmäßige Desinfektionsmaßnahmen an exponierten Stellen (Türgriffe, Therapiemittel, etc.)
  •  Wir behandeln zu Ihrer und unserer Sicherheit nur noch mit Mundschutz.
  • Ihre selbst mitgebrachten Handtücher werden vorsorglich in Plastik verpackt gelagert. Nach jeder Behandlung werden die Oberflächen der Behandlungsliege gereinigt und der Raum gelüftet.
  • Mit diesen und noch weiteren Maßnahmen hoffen wir, dass Sie sich auch weiterhin bei uns wohlfühlen.

Was passiert mit angefangenen Rezepten?

Die Regelungen der gesetzlichen Krankenkassen zur Gültigkeitsdauer von Verordnungen bzw. von Therapieunterbrechungen sind außer Kraft gesetzt. Das heißt, dass auch bei einer längeren Unterbrechung Ihr Rezept gültig bleibt.

Wir wünschen allen einen besonnenen Umgang mit dieser Situation. Bei einer sich verändernden Ausgangsläge werden wir die Informationen an dieser Stelle aktualisieren.

Praxis für Physiotherapie

Ina Jerghoff

Zu unserem Angebot